junge digitale bilderkunst 15


_ Titelsite ‹bersicht Vorwort


Thomas Hermsdorf

Biographische Angaben:
1948
geboren in Hamburg.
1967
Studium Freie Malerei an der HfBK Hamburg bei Prof.Hans Thiemann. Reisen nach Afghanistan, Indien, Japan, Thailand und in die Türkei.
1972
Stipendium in Worpswede
1976
Wohnsitz nach Berlin verlegt
1986
Beschäftigung mit Mosaiken und Mustern und daraus resultierend:
1987
Erster Computer
1988
Erste eigene Software
1991
Dozent für Grafikprogrammierung an der Bildo Akademie Berlin,
Dozent am ITC des SFB für Computergrafik
Bühnenbild für >La Musica< (M.Duras) in Nürnberg
Gründungsmitglied LUX LOGIS Berlin
1992
Gastdozent Merz Akademie Stuttgart
1993
Bühnenbild für >Savannah Bay< (M.Duras) in Nürnberg,
Dozent am ITC des SFB für Computergrafik
z.Zt. Arbeiten an Computergrafik und Theater (Bühnenbild)

Ausstellungen: Seit 1972 Teilnahme an verschiedenen Gruppenausstellungen
im In- und Ausland. (EA = Einzelausstellung) (K=Katalog)

Auswahl:
1971
Galerie Heimatschuß, Harnburg (EA)
1972
Hamburger Realisten (K)
1973
Wanderaustellung mit Hamburger Realisten bis 1974 in USA (K)
Ausstellung BundeshausNiedersachsen in Bonn
1974
Galerie Laves, Worpswede (EA)
1975
Galerie Laves, Worpswede (EA)
1977
Galerie Netzel (EA)
Galerie Fischer, Hamburg (EA)
1979
Galerie Laves, Worpswede (EA)
1980
Galerie Guimiot, Brüssel (EA) (K)
1981
Galerie Laves (EA)
1983
Galerie Horst Dietrich, Berlin (EA)
DIN-Galerie, Berlin (EA)
1984
Magasin Provencal, Berlin (EA)
Galerie Bollhagen, Worpswede (EA)
1985
Galerie El, Berlin (EA)
Bürgersaal Wedding, Berlin (EA)
1986
Schutt&Bruch, Berlin (EA)
1987
Galerie Oberlicht, Berlin (EA)
piek&fein, Berlin ( Muster +Computer Videos) (EA)
1989
Cafe Central, Worpswede (Computergrafik) (EA)
1991
1.ElectronicArtsSyndrom Berlin (K)
Computerinstallation >Der Unbeteiligte Beobachter<
Computerinstallation >Sweet Dreams< Computergrafik
1992
Galerie "die Zwei", Berlin (Computergrafik "Münnchen") (EA)
>Fundstücke<, Galerie Lebendiges Museum Berlin
Computerinstallation >Das Langsame Bild< Freie Berliner Kunstaustellung ,
Gruppe Lux Logis Computerinstallation >Der Unbeteligte Beobachter III<
2.ElectronicArtsSyndrom Berlin (K) Computerinstallation >Der Unbeteiligte Beobachter II<
1993
Galerie "die Zwei", Berlin
Ausgerechnet! Wenn zelluläre Automaten zeichnen<, Computergrafik (EA)
Freie Berliner Kunstausstellung , Gruppe Lux Logis, Computer installation >Das Langsame Bild II<

seit 1978
Teilnahme in verschiedenen Gruppen an der FBK Berlin
seit 1989
Teilnahme an der ARS ELECTRONICA,Linz.


.
_ Titelsite ‹bersicht Vorwort